Mittwoch, 04. März 2020

Wieder Brand in Bozner Altstadt, aber rasch gelöscht

Die Berufsfeuerwehr musste in der Nacht auf Mittwoch zu einem Brand in die Bozner Altstadt ausrücken. In der Museumsstraße war gegen 3 Uhr früh auf einem Balkon Feuer ausgebrochen. Anders als beim Brand unter den Bozner Lauben vor 2 Wochen hielten sich die Schäden diesmal aber in Grenzen.

Die Bozner Berufsfeuerwehr musste in der Nacht auf Mittwoch in die Museumsstraße ausrücken.
Badge Local
Die Bozner Berufsfeuerwehr musste in der Nacht auf Mittwoch in die Museumsstraße ausrücken. - Foto: © fm
Alarm geschlagen hatte ein Mann, der in einer Wohnung in der Museumsstraße 41 zu Besuch war und dort im Wohnzimmer übernachtet hatte. Der Mann bemerkte die Flammen und alarmierte die Feuerwehr.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit 12 Einsatzkräften an und schaffte es, die Flammen relativ rasch zu löschen. Der betroffene Balkon liegt im 4. Stock und zeigt zu einem Innenhof des Hauses, das nur wenige Gebäude vom Ötzi-Museum entfernt steht.

Die Ursache des Brandes ist vorerst noch unklar, allerdings konnten der Brand und somit auch der Schaden auf den betroffenen Balkon eingegrenzt werden. Weder in der dazugehörigen Wohnung noch in den angrenzenden Wohnungen darüber, darunter und daneben entstanden laut Angaben der Berufsfeuerwehr Schäden.

Die Flammen zerstörten einige Gegenstände auf dem Balkon wie Holzpelletts, Isolierungen, Blumentöpfe, Besen usw. und beschädigten aufgrund der großen Hitze auch die Balkontür. Aber die Wohnung selbst blieb unversehrt, auch vom Rauch.

Laut Berufsfeuerwehr ist das betroffene Gebäude glücklicherweise gut gemauert und gut abgetrennt, sodass sich der Einsatz als viel einfacher erwies als jener vor 2 Wochen unter den Lauben.

Nach etwa einer Stunde war der Brand unter Kontrolle.

ds

Schlagwörter: