Dienstag, 26. Juli 2016

Wieder IS: Geiselnehmer schneiden Priester die Kehle durch

Frankreich kommt nicht zur Ruhe: Nicht mal zwei Wochen nach dem Anschlag von Nizza stirbt in einer Kirche eine Geisel, ein 84-jähriger Priester. Eine zweite Geisel wird lebensgefährlich verletzt, ehe die beiden Täter von der Polizei erschossen werden. Präsident Hollande spricht von einem neuen Terroranschlag – unterdessen bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zum Anschlag.

Foto: © APA/AFP

stol