Freitag, 15. Mai 2020

Wieder mehr Tote in Italien

In Italien wächst wieder die Zahl der Coronavirus-Todesopfer. Für ein 24-Stunden-Fenster wurden am Donnerstag 262 Tote gemeldet. Am Vortag waren es 195 gewesen.

Während sich Italien auf die Lockerungen vorbereitet, steigt die Zahl der Toten wieder an.
Während sich Italien auf die Lockerungen vorbereitet, steigt die Zahl der Toten wieder an. - Foto: © ANSA / Matteo Corner
Die Zahl der Gestorbenen stieg seit Beginn der Pandemie in Italien am 20. Februar auf insgesamt 31.368, jene der aktiv Infizierten fiel in 24 Stunden von 78.457 auf 76.440, teilte der italienische Zivilschutz mit.

11.453 Covid-19-Erkrankte lagen noch in Italiens Spitälern. Die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen sank auf 855. In Heimisolation waren noch 64.132 Personen.

Die Zahl der Genesenen stieg weiter auf 115.288.

111 Tote in der Lombardei

In der Lombardei, dem Epizentrum des Coronavirus-Ausbruchs in Italien, wurden innerhalb von 24 Stunden 111 Tote gemeldet. Damit stieg die Gesamtzahl der dort Gestorbenen auf 15.296.

Die Zahl der aktuell Infizierten lag in der gesamten Region bei 29.956. Die Zahl der Covid-19-Kranken in der lombardischen Spitälern sank unter die 5000-Schwelle auf 4818. Davon lagen 297 auf Intensivstationen.

Erwartet wird am Montag eine weitere Lockerung der Maßnahmen mit dem Neustart von Kleinhandel, Gastronomie und Tourismus.

apa

Schlagwörter: