Freitag, 06. März 2020

Wieder Südtirol-Touristen mit Corona infiziert, diesmal Isländer

Wieder sind Touristen nach einem Südtirolaufenthalt positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie der Radiosender „Südtirol 1“ am Freitag berichtet hat: Diesmal ist eine Gruppe von Isländern betroffen, die Ende Februar in Gröden war, in einem Hotel in Wolkenstein.

Auch eine Urlaubergruppe aus dem fernen Island soll sich in Südtirol mit dem Coronavirus infiziert haben.
Badge Local
Auch eine Urlaubergruppe aus dem fernen Island soll sich in Südtirol mit dem Coronavirus infiziert haben. - Foto: © shutterstock
Isländische Medien berichten, dass mindestens 5 Personen aus dieser Reisegruppe bei ihrer Rückkehr nach Island mit dem Coronavirus infiziert waren.

Apropos Island: Wie ORF Tirol am Freitag berichtet, wurden auch 14 Islander positiv auf den Coronavirus getestet, die in Ischgl in Nordtirol auf Urlaub waren. Allerdings könnten sie sich auch beim Rückflug von München nach Island angesteckt haben, da ein Fluggast an Bord war, der nach einem Italienurlaub an Corona erkrankt war.

Bisher war bereits bei rund 3 Dutzend Touristen aus Deutschland nach einem Südtirolurlaub der Coronavirus diagnostiziert worden – es ist aber nicht geklärt, wo sich die Urlauber angesteckt haben.

stol

Schlagwörter: