Dienstag, 13. Juli 2021

Wiederaufbau des zerstörten „Eberle“? Das sagt der Juniorchef

Trotz allem Unheil das Positive sehen: Das ist die Devise von Stefan Zisser. Der Juniorchef des Hotels „Eberle“ musste in den vergangenen 6 Monaten sein Leben komplett umkrempeln. Anfang Jänner verwüstete ein Felssturz seinen Betrieb. Warum er nun dennoch Anlass zur Hoffnung hat, berichtet er im Interview. + Von Ursula Pirchstaller

Der Ausblick vom Hotel „Eberle“ auf die Stadt ist immer noch einzigartig. Die ehemalige Aussichtsterrasse ist aber immer noch mit Trümmern übersät. Der Abtransport der etwa 5000 Kubikmeter Material steht noch bevor.  DLife
Badge Local
Der Ausblick vom Hotel „Eberle“ auf die Stadt ist immer noch einzigartig. Die ehemalige Aussichtsterrasse ist aber immer noch mit Trümmern übersät. Der Abtransport der etwa 5000 Kubikmeter Material steht noch bevor. DLife - Foto: © DLife

Kann ein halb verwüstetes Hotel, das noch dazu dazu in der höchsten Gefahrenzone liegt, jemals wieder öffnen? Juniorchef Stefan Zisser hat diese Frage schlaflose Nächte gekostet.

pir