Dienstag, 24. Januar 2017

Wiener Terrorverdächtiger baute in Deutschland Testbombe

Der inhaftierte Wiener Terrorverdächtige hat laut Behördenangaben in Deutschland eine Testbombe gebaut.

Foto: © shutterstock

Der 17-Jährige soll das bei Vernehmungen zugegeben haben, sagte Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) am Dienstag in Wien. Sprengstoff oder Waffen hätten die Ermittler bei den Hausdurchsuchungen bisher aber nicht gefunden.

Die Auswertung von Internetdaten des Österreichers mit albanischen Wurzeln habe ergeben, dass er sich über den Bau von Bomben und dafür benötigtes Material informiert habe. Ohne Zweifel sei seine radikal-salafistische Gesinnung.

Das treffe laut Behördenangaben auch auf seinen möglichen 21-jährigen Komplizen zu, der in Deutschland verhaftet wurde. In der Neusser Wohnung des 21-Jährigen wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft Düsseldorf weder Waffen noch Sprengstoff gefunden; seine Computer- und Handydaten werden noch ausgewertet.

dpa

stol