Sonntag, 16. Februar 2020

Wienerin übersteht 80-Meter-Absturz am Krippenstein – leicht verletzt

Eine 26-jährige Skifahrerin aus Wien hat am Samstagnachmittag einen Sturz über 80 Meter tiefes Steilgelände am Krippenstein (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich leicht verletzt überstanden.

Eine 26-jährige Skifahrerin aus Wien hat am Samstagnachmittag einen Sturz über 80 Meter tiefes Steilgelände am Krippenstein (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich leicht verletzt überstanden.
Eine 26-jährige Skifahrerin aus Wien hat am Samstagnachmittag einen Sturz über 80 Meter tiefes Steilgelände am Krippenstein (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich leicht verletzt überstanden. - Foto: © APA / BARBARA GINDL
Die Skifahrerin konnte sich vor der nächsten hohen Felswand gerade noch halten, berichtete der ORF Oberösterreich am Sonntag.

Laut Presseaussendung der Bergrettung Obertraun hörte ein Begleiter die Hilferufe und setzte die Rettungskette in Gang. Die beiden Wiener waren schon den ganzen Tag im ungesicherten, freien Skiraum im Tiefschnee am Krippenstein unterwegs. Sie wollten über die Angeralm ins Tal, fuhren die Variante aber das erste Mal.

Die Bergretter fuhren mit Skiern zur Unfallstelle ab und sicherten die Frau vor einem weiteren Absturz. Der Notarzthubschrauber rettete sie mittels Taubergung und flog die 26-Jährige ins Spital nach Schladming. Die Skifahrerin dürfte mit Prellungen und Abschürfungen davongekommen sein.

mai