Donnerstag, 16. Oktober 2014

Wildbachverbauung nimmt Arbeiten am Eisack in Bozen wieder auf

In der kommenden Woche nimmt das Landesamt für Wildbach- und Lawinenverbauung Süd der Landesabteilung Wasserschutzbauten nach einer mehrmonatigen Unterbrechung die Verbauung am Eisack in Bozen wieder auf. Im Mittelpunkt des Projektes stehen der Schutz vor Hochwasser und eine Umweltausgleichsmaßnahme der Hydropower AG.

Nach der technischen Verbauung wird am Eisack unterhalb der Palermobrücke in Bozen eine landschaftliche Neugestaltung vorgenommen.
Badge Local
Nach der technischen Verbauung wird am Eisack unterhalb der Palermobrücke in Bozen eine landschaftliche Neugestaltung vorgenommen.

stol