Samstag, 15. Januar 2022

Wilde Verfolgungsjagd in Bozen: Räuberpaar geschnappt

In der Nacht auf Samstag haben die Beamten der Staatspolizei Bozen ein Paar aus Marokko verhaftet, nachdem dieses eine Bar beraubt hatte. Die Frau wurde bald geschnappt. Ihr Komplize konnte allerdings erst in den frühen Morgenstunden festgenommen werden – nach einem weiteren Diebstahl, einer wilden Verfolgungsjagd und verletzten Polizisten.

Der Mann wurde in das Gefängnis von Bozen gebracht, die Frau in das Gefängnis von Trient.
Badge Local
Der Mann wurde in das Gefängnis von Bozen gebracht, die Frau in das Gefängnis von Trient. - Foto: © DLife
Einsatzreiche Nacht für die Beamten der Staatspolizei Bozen: In der Nacht auf Samstag mussten sie gleich 2 Mal eingreifen, um ein Ausländerpaar marokkanischer Herkunft festzunehmen. Dieses war in den vergangenen Tagen bereits mehrfach wegen Diebstahls und Sachbeschädigung angezeigt worden.

Zunächst wurden die Behörden in die Florenzstraße gerufen. Aus der Bar „Stage 37“ wurde nämlich ein aggressiver Angriff gemeldet. Dort angekommen, stellten die Polizisten fest, dass es sich in Wirklichkeit um einen Raubüberfall gehandelt hatte.

Bereits vorher waren die 2 Diebe, ein Paar aus Marokko, in das Lokal eingedrungen, um das Kippfenster oberhalb der Eingangstür aufzubrechen. Der Lärm, den sie dabei verursachten, veranlasste das Betreiberehepaar dazu in ihre Bar zu eilen und die beiden Diebe zunächst aufzuhalten.

Ladenbesitzer mit Glas beworfen und angegriffen

Um zu entkommen, bewarf der Mann die beiden Ladenbesitzer mit einem Glas, aber nur mit Hilfe seiner Komplizin, die das Ehepaar körperlich angriff, gelang es ihm zu entkommen.

Wenige Augenblicke später kam der Marokkaner mit einem Messer bewaffnet zurück und bedrohte die Ladenbesitzer, so dass auch seiner Partnerin die Flucht gelang.

Die Marokkanerin wurde verfolgt und in der Vicenzastraße eingeholt, wo die Staatspolizei sie festnehmen konnte. Bei der Frau handelt es sich um eine 28-Jährige ohne festen Wohnsitz, die aufgrund mehrerer Vorstrafen und Auffälligkeiten in den vergangenen Tagen bereits polizeibekannt ist. Ein großer Schraubenzieher wurde sichergestellt.

Bargeld in Höhe von mindestens 350 Euro gestohlen

Anhand der Bilder der Videoüberwachungsanlage der Bar stellten die Polizeibeamten fest, dass die beiden Diebe Bargeld in Höhe von mindestens 350 Euro aus der Kasse gestohlen hatten.

In der Nacht suchten die Polizeistreifen weiter nach dem Komplizen und fanden ihn bei Tagesanbruch in einem öffentlichen Gebäude. Dort hatte er sich eingeschlichen und wollte das Gebäude wieder verlassen, nachdem er einige Schlüssel entwendet hatte.

Dieb verletzt 2 Polizisten: Schlag mit Eisenstange ins Gesicht

Als der Mann von den Polizisten aufgefordert wurde stehen zu bleiben, schlug der Marokkaner einem jungen Polizisten mit einer Eisenstange ins Gesicht. Daraufhin wurde er von den anderen Behörden am Boden festgehalten, wobei ein anderer Polizist einige Prellungen erlitt, da sich der Dieb mit Gewalt wehrte. Ein Hammer und eine lange Schere wurden sichergestellt.

Der Mann wurde daraufhin wegen des gemeinsamen Raubes mit seiner Komplizin, des zweiten unzulässigen Raubes in der Morgendämmerung und wegen Widerstands gegen die Beamten sowie Sachbeschädigung festgenommen.

Die Frau wurde in das Gefängnis von Trient gebracht, der Mann in das Gefängnis von Bozen.

jot