Donnerstag, 30. November 2017

Wildtiere als Haustiere? Rittner freigesprochen

Die „verdächtigen Böcke“, die in einem Gehege am Ritten gehalten wurden, waren Hybriden – Kreuzungen zwischen Ziege und Steinbock.

Der Rittner wurde freigesprochen.
Badge Local
Der Rittner wurde freigesprochen. - Foto: © STOL

Mit dieser Aussage hat am Mittwoch im Zeugenstand der behandelnde Tierarzt die letzten Zweifel ausgeräumt, dass es sich um reinrassige Steinböcke gehandelt haben könnte. Richter Ivan Perathoner sprach den Rittner, dem die Tiere gehört hatten, frei. Dies berichtet das Tagblatt "Dolomiten" am Donnerstag. 

Er hatte sich wegen des Verdachts, unbefugt Wildtiere als Haustiere gehalten zu haben, verantworten müssen. Ursprünglich war gegen den Rittner ein Strafdekret ausgestellt worden, doch er hatte es nicht entrichtet und es vorgezogen, in einem ordentlichen Verfahren für den Beweis seiner Unschuld zu kämpfen.

D/rc

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol