Donnerstag, 24. September 2015

Winter für einen Tag - Ihre Leserfotos

Pünktlich zum kalendarischen Herbstbeginn ist am Mittwoch der Winter bis in Südtirols höhere Ortschaften hereingebrochen. STOL hat seine Leser aufgerufen, ihre schönsten Schneefotos zu schicken.

Wintereinbruch in Gröden - Foto: Alexander Perathoner
Badge Local
Wintereinbruch in Gröden - Foto: Alexander Perathoner

Auch noch am Donnerstagmorgen haben die STOL-Leser noch fleißig ihre schönsten Fotos geschickt. Wir danken für die rege Teilnahme und die tollen Eindrücke! 

Am Mittwoch senkte sich die Schneegrenze im Hochpustertal bis auf 1200 Meter, in anderen Gebieten bis auf 1500-1600 Meter. Schnee fiel, so berichtet Landesmeteorologe Günther Geier im Gespräch mit STOL, vor allem im Hochgebirge auf über 2500 Höhenmetern, hauptsächlich in den Sarntaler Alpen, den Dolomiten und im Ultental. 

Auf der Plose im Eisacktal fielen 25 Zentimeter Schnee, auf dem Stilfser Joch sogar 30 Zentimeter.

Ab Freitag wieder herbstlich warm

Am Donnerstag ist der Spuk wie vorhergesagt vorbei, die Schneefallgrenze ist wieder gestiegen, vereinzelt gibt es Regen.

Am morgigen Freitag kommt dann der frühe Herbst zurück, die Temperaturen klettern, so Günther Geier, wieder auf bis zu 25 Grad Celsius im Etschtal und im Unterland.

stol

stol