Donnerstag, 01. März 2018

„Wir bemühen uns um die Sicherheit der Bürger“

Am Donnerstag haben Vertreter der Staatspolizei und der Carabinieri gemeinsam eine Pressekonferenz abgehalten. Die Botschaft: „Wir sind ständig im Einsatz, um die Sicherheit der Bürger zu garantieren.“

Badge Local
Foto: © shutterstock

In den vergangenen Tagen wurden immer wieder Einbrüche und versuchte Einbrüche in Bozner Geschäfte und Lokale gemeldet. Gestohlen wurde meist wenig oder nichts, weshalb die Ordnungshüter davon ausgehen, dass es sich nicht um geplante Überfälle handelt, sondern um Verzweiflungstaten.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde ein 49-jähriger Mann auf frischer Tat beim Versuch erwischt, in ein Geschäft in der Florenzstraße einzubrechen. Er hatte die Tür bereits mit einem Gegenstand eingeschlagen. Durch den Lärm war ein Anrainer aufmerksam geworden und hatte die Behörden alarmiert.

Kurz zuvor war auch in der Drususstraße ein Einbruchversuch gemeldet worden. Auch diese Tat geht vermutlich auf die Kappe des Mannes. Der Mann aus Süditalien ist bereits polizeibekannt und dürfte sich eigentlich nicht mehr in Bozen aufhalten. 

Nun wollen die Ordnungshüter klären, ob der Mann auch für einige der vergangenen Einbrüche verantwortlich ist, da seine Vorgehensweise diesen sehr ähnelt.

Schlussendlich aber ging es den Beamten der Staatspolizei und der Carabinieri vor allem darum, erneut zu versichern: „Wir bemühen uns um die Sicherheit der Bürger und sind rund um die Uhr im Einsatz.“

stol

stol