Donnerstag, 16. Mai 2019

Wohnung von 53-jährigem Toten in Armbrust-Fall durchsucht

Nach dem Tod von drei Menschen im niederbayerischen Passau und zwei weiteren im niedersächsischen Wittingen sind im Armbrust-Fall noch viele Fragen offen. Ermittler durchsuchten am Mittwoch das Haus des in Passau getöteten 53-Jährigen. Wie die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Donnerstag mitteilte, war der Mann ein Bekannter der beiden in Niedersachsen tot gefundenen Frauen.

Polizei ermittelt auf Hochtouren Foto: APA (Archiv/dpa)
Polizei ermittelt auf Hochtouren Foto: APA (Archiv/dpa)

stol