Dienstag, 12. Januar 2021

Worauf wartet man? Sofort impfen!

„Die Impfungen gegen Covid-19 haben in Europa am 27. Dezember begonnen. Die ersten Statistiken zur Impfrate wurden veröffentlicht. Wer hat die niedrigste Impfrate in Italien? Nein, nicht Kalabrien, sondern Südtirol! Das ist zum Schämen“, schreibt „Dolomiten“-Chefredakteur Toni Ebner am Dienstag.

„Wenn nicht systematisch und schnell so viele Bürger wie möglich geimpft werden, hören die Probleme nicht auf“, betont „Dolomiten“-Chefredakteur Toni Ebner.
Badge Local
„Wenn nicht systematisch und schnell so viele Bürger wie möglich geimpft werden, hören die Probleme nicht auf“, betont „Dolomiten“-Chefredakteur Toni Ebner. - Foto: © ÖA / jaidermartina
Die Impfdosen liegen ungenutzt herum, und unsere Gesundheitsverantwortlichen suchen krampfhaft nach Ausreden.

Die gelten aber nicht. Wenn alle anderen Regionen Italiens mehr Menschen geimpft haben, liegt das Problem ganz einfach in der Unfähigkeit der Verantwortlichen, die Impfungen zu organisieren.

Personal dafür gibt es in den Krankenhäusern genügend. Viele Abteilungen mussten wegen der Covid-Krise ihr Programm zurückfahren. Dieses Personal steht zur Verfügung; man muss es nur für diesen Dienst einteilen wollen. Dann gibt es viele pensionierte Ärzte und Pfleger, die gerne bereit wären, bei den Impfungen zu helfen.

Worauf wollen die Sanitäts-Chefitäten noch warten? Haben sie nicht realisiert, wie hoch die Ansteckungsrate in Südtirol ist? Unsere 7-Tages-Inzidenz ist höher als im Bundesland Tirol, Österreich, Bayern und sogar höher als die von Italien.

Warum das so ist? Wahrscheinlich, weil das Südtiroler Krisenmanagement nicht so effizient ist, wie der missglückte Start der Impfungen beweist. Endlich haben wir den Impfstoff erhalten, der uns eine Chance eröffnet, aus der Pandemie herauszukommen.

Und was passiert?

Gar nichts!

Für die Medien werden ein paar Promis in Anwesenheit der Presse mediengerecht geimpft, aber dann wird nur sporadisch weitergeimpft.

Das können wir uns nicht leisten. Wenn nicht systematisch und schnell so viele Bürger wie möglich geimpft werden, hören die Probleme nicht auf. Es werden neue Lockdowns kommen, die wirtschaftlichen Probleme für Erwerbstätige und Unternehmen werden noch größer, die Covid-Abteilungen in den Krankenhäusern werden weiterhin überlastet sein und es werden weiterhin Menschen sterben.

Es ist grotesk: In den Altersheimen warten die Menschen, die unser Land aufgebaut und zu Wohlstand geführt haben, auf eine Hilfe. Anstatt ihnen mit der Impfung zu helfen, lässt man die Impfdosen ungenutzt.

Das ist nicht nur fahrlässig, das ist unterlassene Hilfeleistung.

te