Sonntag, 10. Mai 2020

Wuhan meldet ersten Corona-Fall seit mehr als einem Monat

Die chinesischen Behörden in der Millionenmetropole Wuhan haben den ersten Fall einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus seit mehr als einem Monat gemeldet. Erstmals seit dem 3. April sei eine Ansteckung festgestellt worden, teilte die Nationale Gesundheitskommission am Sonntag mit.

Während in Wuhan langsam wieder Normalität einkehrt, wurde nun wieder eine Neuinfektion mit dem Coronavirus registriert.
Während in Wuhan langsam wieder Normalität einkehrt, wurde nun wieder eine Neuinfektion mit dem Coronavirus registriert. - Foto: © APA/afp / JOHANNES EISELE
Bei dem Infizierten handle es sich um einen 89-jährigen Mann in dem Bezirk Dongxihu im Nordwesten der Stadt. Die Infektions-Risikostufe wurde demnach in dem betroffenen Bezirk von „niedrig“ auf „mittel“ hochgesetzt.

Die zentralchinesische Industriemetropole Wuhan ist der Ursprungsort der Coronavirus-Ausbreitung. Um das Virus einzudämmen, stellten die Behörden die gesamte Stadt für mehr als 2 Monate unter Quarantäne. Seit der Aufhebung der Ausgangssperre am 8. April gilt Wuhan jedoch als „risikoarmes“ Gebiet.

Abgesehen vom Fall Wuhan meldete China am Sonntag 13 neue Infektionsfälle. Dies ist das erste Mal seit dem 1. Mai, dass das Land einen 2-stelligen Anstieg der Zahl der Ansteckungen innerhalb eines Tages bekannt gibt. Die überwiegende Mehrheit der neuen Fälle trat im Nordosten des Landes auf, wo auch die Stadt Shulan unter Quarantäne gestellt wurde.

apa/afp

Schlagwörter: