Mittwoch, 17. Oktober 2018

Zahl der Fluttoten in Südfrankreich auf 14 gestiegen

Nach der Flutkatastrophe im Süden Frankreichs ist die Zahl der Toten auf 14 gestiegen. Drei Menschen würden noch vermisst, sagte Regierungssprecher Benjamin Griveaux am Mittwoch in Paris. Bisher hatten die Behörden von zwölf Toten gesprochen.

Die Flut ereignete sich nahe der Stadt Carcassonne Foto: APA (AFP)
Die Flut ereignete sich nahe der Stadt Carcassonne Foto: APA (AFP)

In 17 Gemeinden funktioniere die Versorgung mit Trinkwasser noch immer nicht, berichtete der Sprecher. Zu Wochenbeginn waren in der Region der südfranzösischen Touristenstadt Carcassonne zahlreiche Flüsse und Bäche über ihre Ufer getreten.

Mancherorts erreichte das von starken Regenfällen ausgelöste Hochwasser einen Stand von mehr als sieben Metern.

apa/dpa

stol