Sonntag, 03. Januar 2021

Zahl der Infizierten im Bundesland Tirol wieder gestiegen

Der Rückgang der Corona-Fallzahlen im österreichischen Bundesland Tirol war nur von kurzer Dauer: Von Samstag auf Sonntag ist die Zahl der aktuell Infizierten wieder auf 1739 gestiegen. 215 neue Infektionen wurden offiziell vom Land Tirol gemeldet, denen 190 Genesene gegenüberstehen.

In der Umgebung der Landeshauptstadt Innsbruck gibt es weiterhin die meisten Infektionen.
In der Umgebung der Landeshauptstadt Innsbruck gibt es weiterhin die meisten Infektionen. - Foto: © Andreas Fischer
Innerhalb der vergangenen 24 Stunden wurde ein Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

Auch die Zahl der Personen, die auf stationäre Behandlung in einem Krankenhaus angewiesen sind, ist im Tagesvergleich wieder gestiegen. 2 Fälle mehr als am Samstag, insgesamt 33, belegen Intensivbetten, 143 (plus 15) Normalbetten.

Am stärksten von der Pandemie betroffen war weiterhin der Bezirk Innsbruck-Land mit 384 aktuell Infizierten, gefolgt vom Bezirk Kufstein mit 270.

apa

Schlagwörter: