Freitag, 05. Januar 2018

Zahl der Toten nach Brand in New York steigt auf 13

Eine Woche nach dem verheerenden Wohnhausbrand in New York ist die Zahl der Toten auf 13 gestiegen. Ein 27-jähriger Mann sei am Donnerstag seinen schweren Verletzungen erlegen, erklärte die Polizei. Auch seine Frau und seine beiden kleinen Töchter waren ihn dem Feuer gestorben.

Bei einem Wohnhausbrand in New York sind inzwischen 13 Menschen ums Leben gekommen. Darunter auch vier Kinder.
Bei einem Wohnhausbrand in New York sind inzwischen 13 Menschen ums Leben gekommen. Darunter auch vier Kinder. - Foto: © shutterstock

Das Haus im New Yorker Stadtteil Bronx war am Donnerstag vergangener Woche in Flammen aufgegangen. Unter den Toten waren auch vier Kinder.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio sprach von der schlimmsten Brandkatastrophe in der Stadt seit mindestens einem Vierteljahrhundert.

Ein dreijähriger Bub, der unbemerkt an einem Gasherd spielte, hatte das Feuer ausgelöst. Als die Mutter das Feuer bemerkte, rannte sie mit ihren beiden Kindern aus der Wohnung. Die Wohnungstür ließ sie offen. Die Flammen konnten sich so über das Treppenhaus schnell ausbreiten und versperrten anderen Hausbewohnern den Weg.

apa/ag.

stol