Montag, 28. März 2016

Zahl der Verkehrstoten steigt: Täglich 71 Opfer in Europa

Auf den Straßen in Europa sterben wieder mehr Menschen. EU-weit stieg die Zahl der Verkehrstoten im vergangenen Jahr – erstmals seit 2001 – auf nunmehr 26.000, wie „Welt Online“ am Montag unter Berufung auf den neuen Jahresbericht der EU-Kommission zur Straßenverkehrssicherheit berichtete. Das EU-Papier soll am Mittwoch vorgestellt werden.

In Bulgarien und Rumänien starben - gemessen an der Einwohnerzahl - am meisten, in Malta am wenigsten Personen im Straßenverkehr.
In Bulgarien und Rumänien starben - gemessen an der Einwohnerzahl - am meisten, in Malta am wenigsten Personen im Straßenverkehr. - Foto: © shutterstock

stol