Freitag, 21. Dezember 2018

Zahlen bei Verspätung

Erstmals wird 2019 der Pendlerbonus gutgeschrieben: Wer regelmäßig mit dem Zug gefahren ist und dabei immer wieder Verspätungen in Kauf nehmen musste, der erhält Anfang 2019 Gutschriften von bis zu 40 Euro – für die Jahre 2016 und 2017 zusammengerechnet. Der Vorteil dabei: Das Ganze ist völlig unbürokratisch – der Bürger muss kein Ansuchen stellen.

Die etwa 3000 begünstigten Bürger werden zu Jahresbeginn direkt informiert.
Badge Local
Die etwa 3000 begünstigten Bürger werden zu Jahresbeginn direkt informiert. - Foto: © LPA

Die etwa 3000 begünstigten Bürger werden zu Jahresbeginn direkt informiert – via SMS oder Mail. Der Betrag wird völlig unbürokratisch auf dem Südtirol-Pass-Benutzerkonto beziehungsweise auf der Prepaid-Karte gutgeschrieben oder bei der jährlichen Abo-Erneuerung verrechnet.

Anrecht haben gemäß den geltenden Kriterien regelmäßige Bahnfahrgäste von Trenitalia und SAD, mit mindestens 30 monatlichen Bahn-Entwertungen mit Südtirol-Pass, EuregioFamilyPass, Südtirol Pass 65+ (zu 75 Euro sowie zu 150 Euro Jahrespauschale) und Südtirol- Pass abo+ (zu 150 Euro Jahrespauschale).

D/hof

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol