Donnerstag, 14. Juli 2011

Zahnabdruck bringt Bestätigung: Stefan Seebacher ist tot

Lange blieb die Hoffnung aufrecht, dass Stefan Seebacher, der seit dem 29. Mai vermisst wurde, noch am Leben ist. Seit heute herrscht traurige Gewissheit: Bei dem Toten, den die Etsch am Freitag kurz unterhalb des Staudamms von Mori freigegeben hat, handelt es sich um den 17-jährigen Rittner, von seinen Freunden liebevoll „Pipper“ genannt.

stol