Montag, 22. Oktober 2018

Zeitumstellung erhöht Gefahr für Wildunfälle

Das Zurückdrehen der Uhr bei der Umstellung auf Winterzeit am 28. Oktober erhöht die Gefahr von Wildunfällen. „Der Berufsverkehr fällt ab dann plötzlich wieder in die Dämmerung“, erklärt Torsten Reinwald vom Deutschen Jagdverband (DJV). Das gilt besonders am Abend, denn nun wird es wieder früher am Tage dunkel.

Das Zurückdrehen der Uhr bei der Umstellung auf Winterzeit am 28. Oktober erhöht die Gefahr von Wildunfällen.
Das Zurückdrehen der Uhr bei der Umstellung auf Winterzeit am 28. Oktober erhöht die Gefahr von Wildunfällen. - Foto: © shutterstock

stol