Sonntag, 22. März 2020

Zeitung, Tabletten, Zigaretten: Was kann ich noch kaufen und was nicht?

Die italienische Regierung hat am späten Samstagabend den Lockdown weiter verschärft. Alle nicht lebensnotwendigen Produktionsaktivitäten werden eingestellt. Was das jetzt im Klartext bedeutet, erklärt STOL-Reporter Ivo Zorzi aus dem Home-Office.

Die italienische Regierung lässt im Zuge der Coronavirus-Pandemie alle nicht lebensnotwendigen Produktionsaktivitäten zunächst bis 3. April schließen. STOL-Reporter Ivo Zorzi erklärt im Video, welche Auswirkungen der rigorose Lockdown auf uns Südtiroler hat.
Badge Local
Die italienische Regierung lässt im Zuge der Coronavirus-Pandemie alle nicht lebensnotwendigen Produktionsaktivitäten zunächst bis 3. April schließen. STOL-Reporter Ivo Zorzi erklärt im Video, welche Auswirkungen der rigorose Lockdown auf uns Südtiroler hat. - Foto: © stol
Die bis 3. April geltende Verordnung tritt am Montag in Kraft. Was sich jetzt ändert und welche Betriebe noch offen haben und welche nicht, was Sie noch kaufen können, und was nicht, erfahren Sie im Video.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen




Alles, was im Video erklärt wurde, gibt es hier für unsere gehörlosen und gehörgeschädigten Mitbürger verschriftlicht. Wenn die Krise vorbei ist, wird es die meisten STOL-Videos mit Untertiteln geben. Bis dahin bitten wir um Ihr Verständnis.

Welche Branchen bleiben jetzt noch geöffnet und was ist zu?

Supermärkte, Lebensmittelgeschäfte, Banken, Post und Apotheken bleiben offen. Auch der Mediensektor ist nicht betroffen, sprich die Tageszeitung erscheint zur Information der Bürger wie gewohnt. Zeitungsverkäufer und Tabaktrafiken bleiben ebenso geöffnet.

Auch die Landwirtschaft, die Logistik- und Transportbranche, Müllabfuhr sowie die Ölproduktion bleiben aktiv. Hydrauliker, Heizungstechniker und Elektriker dürfen ebenfalls arbeiten. Auch Taxi- und Mietautounternehmen fahren noch.

Von der Maßnahme betroffen sind vor allem breite Sektoren der öffentlichen Verwaltung. Dort gilt ab jetzt „Smart Working“, also Heimarbeit.


Bleiben Sie zu Hause!

Bitte denken Sie daran: Um die Ansteckungskette zu unterbrechen und die Situation bewältigen zu können, müssen wir uns jetzt alle strikt an die Regeln halten, auch wenn es schwer fällt. Seien Sie diszipliniert und bleiben sie zu hause. Nur dann können wir es gemeinsam schaffen.

vs