Donnerstag, 18. Januar 2018

Zelle angezündet: Angeklagtem gefiel Haftraum nicht

Am Wiener Landesgericht ist am Donnerstag der Schwurprozess gegen einen 34-jährigen Algerier wiederholt worden, der am 16. Oktober 2016 seine Zelle in der Justizanstalt (JA) Josefstadt angezündet hatte. Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Der Mann räumte ein, seine Matratze angezündet zu haben, bestritt aber den Tötungsvorsatz: „Ich gebe zu, dass ich eine Katastrophe gemacht habe.“

Die Zelle hat dem Häftling einfach nicht gefallen. - Foto: © shutterstock









stol