Freitag, 8. Oktober 2021

Zellengenossen berichten, wie Lukas Oberhauser tickt

„Wenn etwas nicht nach seinem Kopf geht, tickt er aus“: So haben die Zellengenossen Lukas Oberhauser am Freitag beschrieben. Der 25-Jährige muss sich wegen vorsätzlichen Mordes an Barbara Rauch vor Gericht verantworten. 37 Stiche und Schnitte seien dem Opfer mit 2 verschiedenen Messern zugefügt worden, wie Pathologe Dr. Dario Ranieri ausführte.

Johannes Beutel (im Bild), der wegen Mordes verurteilt ist, teilt sich mit Lukas Oberhauser eine Zelle und sagte am Freitag über diesen aus. - Foto: © DLife









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by