Freitag, 03. April 2020

Zivilschutz-Chef Borrelli: „Ausgangsperre bis 13. April wird nicht reichen“

Bei einer Medienkonferenz am Freitagvormittag machte der Chef des italienischen Zivilschutz, Angelo Borrelli, wenig Hoffnung auf ein Ende der Ausgangssperre ab 13. April. Es hänge zwar alles von den Zahlen ab, allerdings glaube er nicht, dass sich die Situation bis dahin so verbessern werde, um in Phase 2 überzugehen.

Angelo Borrelli rechnet mit Beginn der Phase 2 um den  16. Mai.
Badge Local
Angelo Borrelli rechnet mit Beginn der Phase 2 um den 16. Mai. - Foto: © ANSA / MAURIZIO BRAMBATTI BT
Als Phase 2 bezeichnete Ministerpräsident Giuseppe Conte jene Phase, in der schrittweise eine Rückkehr in die Normalität beginnen und die Wiederaufnahme von gewissen Aktivitäten starten könne.

Natürlich hänge alles von der Kurve ab, so Angelo Borrelli, aber er sei überzeugt, dass sich die Italiener auf mehrere Wochen mehr Hausarrest einstellen müssen. „Wir müssen weiter sehr streng und diszipliniert sein.“

„Ich glaube nicht, dass sich die Situation bis 13. April soweit verbessert hat, dass wir mit Phase 2 beginnen können.“

Laut seinen Einschätzungen wäre dafür der Zeitraum um den 16. Mai realistisch.


vs