Sonntag, 03. Februar 2019

Zivilschutz-Großaufgebot bei Lawinenabgang in Wolkenstein

Zu einem Lawinenabgang ist es am frühen Sonntagnachmittag in der Zone Dantercepies in Wolkenstein gekommen. Ein Großaufgebot an Zivilschützern war im Einsatz, zu Schaden kam jedoch glücklicherweise niemand.

Zum Lawinenabgang rückte ein Großaufgebot an Zivilschützern auf. - Foto: BRD Gröden
Badge Local
Zum Lawinenabgang rückte ein Großaufgebot an Zivilschützern auf. - Foto: BRD Gröden

Insgesamt rund 60 Personen, darunter die Mannschaften des Rettungshubschraubers Pelikan 2 und des Aiut Alpin, die Bergrettungsdienste von Gröden und Abtei und die Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Wolkenstein, wurden gemeinsam mit mehreren Suchhunden in die Nähe der Skipiste Dantercepies gerufen.

Schneemassen waren dort zu Tal gerutscht, sodass eine Suchaktion gestartet werden musste. Wie sich herausstellte, wurden jedoch glücklicherweise keine Personen unter der Lawine begraben - nur eine Schneekanone wurde von den Massen bedeckt. 

„Südtirol Heute“ berichtet, wie ausgiebig die Schneefälle am vergangenen Wochenende ausgefallen sind.

stol 

stol