Sonntag, 20. März 2016

Zu kalt: Betrunkener entfacht Feuer in Wohnung

Es war wohl als Alternative zur Heizung gedacht: Weil ihm kalt war, hat ein Betrunkener in seiner Wohnung in Sachsen-Anhalt am Samstagmorgen zwei offene Feuer entfacht und damit einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Foto: © shutterstock

Zeugen bemerkten die Flammen in der Wohnung und riefen die Feuerwehr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Über einen Balkon stiegen Einsatzkräfte demnach am Samstagmorgen in die Wohnung in Merseburg und löschten die Flammen.

Der Mann gab an, gefroren und deshalb gezündelt zu haben. Er kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

dpa 

stol