Dienstag, 5. September 2017

Zu viele Wildschwein in Genua: Stadt will Tiere töten

In der Hafenstadt Genua herrscht Wildschwein-Alarm. Die Tiere haben sich in den vergangenen Jahren stark vermehrt und seien für die Bevölkerung gefährlich geworden, berichteten italienische Medien. Die Gemeinde beschloss daher, dass Wildschweine im städtischen Raum getötet werden können.

Die Stadt Genua will Wildschweine im städtischen Raum töten und eine Sterilisationsaktion starten. - Foto: © shutterstock









stol