Montag, 08. Januar 2018

Zu wenig Plätze in Kälte-Notunterkunft

Der junge Mann aus Pakistan will zurück ins Bozner Gefängnis. Nicht etwa weil es ihm dort so gut gefallen würde. Nein, die Zelle war der einzige trockene Ort, wo er bei Schnee und Kälte untergekommen ist. So wie ihm ergeht es derzeit in Bozen rund 35 Obdachlosen. Das berichten die "Dolomiten" in ihrer Montagsausgabe.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Eine Nacht lang saß der junge Mann im Bozner Gefängnis. Er war wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt von der Polizei verhaftet worden. Tags darauf wurde er dem Richter vorgeführt.

Der setzte ihn wegen des geringen Strafmaßes auf freien Fuß – und das obwohl der junge Pakistani alles daran setzte, in die Zelle zurückkehren zu dürfen.

Insgesamt 119 Schlafplätze stehen in Containern in der Schlachthofstraße (94) und in der Stadthalle (25) zur Verfügung. Ab 16. Jänner sollen am Bozner Boden noch 2 zusätzliche Container mit 20 Schlafplätzen dazukommen. Trotz der leichten Erhöhung der Zahl der Schlafplätze ist die Situation dieselbe wie im vergangenen Winter.

"D"/em

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol