Sonntag, 15. Juli 2018

Züge zwischen Brenner und Innsbruck fallen aus

Wegen Bauarbeiten bleibt die Bahnstrecke zwischen dem Brennerpass und dem Innsbrucker Hauptbahnhof bis zum 3. September 2018 gesperrt. Busse ersetzen den Transport. Es kommt dadurch zu einer Verlängerung der Reisezeit um etwa 20 Minuten.

Die ÖBB-Züge von Brenner nach Innsbruck werden bis September durch Busse ersetzt.
Die ÖBB-Züge von Brenner nach Innsbruck werden bis September durch Busse ersetzt. - Foto: © APA/AFP

Grund für den Ausfall der Züge sind Erhaltungs- und Erneuerungsarbeiten an Gleisen, Weichen und Oberleitungen. Im Raum Innsbruck Süd werden 4.600 Meter Gleise, Weichen und Untergrund neu verlegt bzw. saniert. 

Wegen der verlängerten Reisezeit fahren die Busse nicht zu den üblichen Zeiten. Es gilt, den Sonderfahrplan zu beachten. Außerdem werden einige Züge durch Busse ersetzt, die bereits vom Bozner Bahnhof aus starten. Andere Busse nehmen den Schienenersatz vom Brenner aus auf. 

Für den Fahrradtransport werden separate Busse zur Verfügung gestellt. Reisende mit Fahrrad müssen sich dafür im Vorfeld bei der ÖBB melden. 

stol

stol