Mittwoch, 26. Februar 2020

Zug prallt auf Auto – Insassen rechtzeitig ausgestiegen

In Pfaffenschwendt im Gemeindegebiet von Fieberbrunn in Nordtirol (Bezirk Kitzbühel) ist in der Nacht auf Mittwoch ein Personenzug mit einem Pkw kollidiert. Wie die Freiwillige Feuerwehr Fieberbrunn mitteilte, war das Auto aus bisher unbekannter Ursache im Bereich des Bahnhofs auf die Gleise geraten. Die Pkw-Insassen konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Vom Pkw blieb nach der Kollision mit dem Personenzug nur noch ein Blechknäuel übrig. Die  beiden holländischen Insassen hatten das Fahrzeug rechtzeitig verlassen.
Vom Pkw blieb nach der Kollision mit dem Personenzug nur noch ein Blechknäuel übrig. Die beiden holländischen Insassen hatten das Fahrzeug rechtzeitig verlassen. - Foto: © ZOOM.TIROL / ZOOM.TIROL
Der Lokführer leitete sofort eine Vollbremsung ein, trotzdem konnte der Zug nicht mehr rechtzeitig anhalten. Auch die Fahrgäste des Zuges und der Lokführer blieben bei dem Unfall unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden.

Bei den beiden Pkw-Insassen soll es sich um 2 Holländer handeln, einen 26- und einen 31-Jährigen. Ein Alkotest mit dem 26-jährigen Lenker soll positiv verlaufen sein.

Zur Bergung des Fahrzeugs musste aus St. Johann in Tirol ein Rüstfahrzeug mit Kran geholt werden. Nachdem der Strom abgeschaltet worden war, konnte das Wrack aus dem Schienenbereich gehievt werden.

Die Höhe des Schadens am Zug und an der Gleisanlage stand noch nicht fest. Die Bahnstrecke musste rund eineinhalb Stunden gesperrt werden.

apa/stol