Mittwoch, 01. April 2020

Zum Tod von Edgar Moroder: „Wichtiger Beitrag für lokale Kultur“

Landesrat Daniel Alfreider und Schulamtsleiterin Edith Ploner nehmen Anteil an der Trauer um den ehemaligen Oberschullehrer und Heimatforscher Edgar Moroder.

Edgar Moroder war Oberschullehrer und vormals beauftragter Schuldirektor.
Badge Local
Edgar Moroder war Oberschullehrer und vormals beauftragter Schuldirektor. - Foto: © mt
Mit tiefer Trauer haben der ladinische Landesrat Daniel Alfreider und die Schulamtsleiterin Edith Ploner die plötzliche und unerwartete Nachricht vom Tod des Oberschullehrers und vormals beauftragten Schuldirektors Edgar Moroder aus St. Ulrich aufgenommen.

„Edgar Moroder hat einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung unseres Schulmodells in den ladinischen Tälern geleistet und war für seine Schüler stets ein wichtiger und geschätzter Ansprechpartner“, erklären Alfreider und Ploner. Dank seiner Leidenschaft für die lokale Geschichte und Landschaft habe er zahlreiche Publikationen über die kulturellen und geologischen Schätze des Grödner Tales verfasst und somit zur Erforschung der lokalen Geschichte beigetragen.

Edgar Moroder war für kurze Zeit auch beauftragter Direktor der Wirtschaftsfachoberschule Raetia in St. Ulrich, Ausschussmitglied des Museum Gherdëina (1964–1972) und für kurze Zeit auch Präsident der Union di Ladins de Gherdëina.

Landesrat Alfreider und Schulamtsleiterin Ploner möchten im Namen der gesamten ladinischen Schul- und Kulturdirektion den Angehörigen, Freunden und Bekannten von Edgar Moroder ihr inniges Beileid aussprechen.

lpa

Schlagwörter: