Samstag, 16. Juli 2016

Zwei Deutsche seit Tagen in Nordtiroler Bergen abgängig

In den Nordtiroler Bergen werden zwei deutsche Wanderer vermisst. Die Einsatzkräfte suchen sowohl nach einem 76-Jährigen im Karwendelgebirge als auch nach einem 25-Jährigen im Außerfern. Beide wurden bereits vor mehreren Tagen zuletzt gesehen, teilte die Polizei mit.

Symbolbild.
Symbolbild. - Foto: © shutterstock

Der 25-Jährige ist schon seit dem 28. Juni abgängig. Er beabsichtigte eine Alpenüberquerung auf dem Europäischen Fernwanderweg E5. Ausgangspunkt für die Suche nach dem Wanderer ist der Bereich Oberstdorf-Tannheimer Tal. Die Sicherheitskräfte gehen davon aus, dass der Mann noch vor dem 3. Juli bei der „Landsberger Hütte“ gesehen wurde.

Der 76-Jährige wird seit dem 6. Juli vermisst. Er wollte nach seiner Wandertour bis zum 13. Juli wieder zu Hause sein. Der Senior wird im Bereich „Karwendelhaus“-Birkkarspitze zum Hallerangerhaus bzw. „Falkenhütte“ in Richtung Engalm vermutet.

Der 25-Jährige ist etwa 1,85 Meter groß, schlank, hat dunkelbraune kurze Haare und einen Vollbart. Zuletzt trug er ein gelbes T-Shirt und eine beige knielange Hose. Der 76-Jährige ist 1,75 Meter groß, er hat graue Haare. Hinweise nimmt die österreichische Polizei entgegen.

apa

stol