Samstag, 07. März 2015

Zwei Festnahmen nach Mord an Kreml-Kritiker Nemzow

Eine Woche nach der Ermordung des russischen Oppositionspolitikers Boris Nemzow sind zwei Verdächtige festgenommen worden.

Foto: © LaPresse

Das teilte der Chef des Inlandsgeheimdienstes FSB, Alexander Bortnikow, am Samstag in Moskau der Agentur Interfax zufolge mit.

Es handle sich um zwei Männer aus dem Kaukasus, sagte er.

Präsident Wladimir Putin sei informiert worden. „Die operativen und notwendigen Ermittlungen dauern an“, sagte Bortnikow. 

Der 55-jährige Oppositionspolitiker Nemzow war am 27. Februar in der Nähe der Kremlmauer von einem Unbekannten hinterrücks erschossen worden.

Die russischen Behörden gehen von einem politisch motivierten Auftragsmord aus und verfolgen unterschiedliche Spuren, unter anderem mit nationalistischem oder extremistischem Hintergrund.

Kritiker vermuten die Verantwortlichen indes im Umfeld des Kremls.

Nemzow war ein Gegner von Präsident Putin.

dpa

stol