Freitag, 06. März 2020

Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen laufen weiter

Der Ablauf der bereits programmierten Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen, Einsprachigkeitsprüfungen und MED-Prüfungen erfolgt bis auf Weiteres ordnungsgemäß.

Mindestabstand wird eingehalten: Daher finden die Zwei-, Drei-, Einsprachigkeits- und MED-Prüfungen weiterhin statt.
Badge Local
Mindestabstand wird eingehalten: Daher finden die Zwei-, Drei-, Einsprachigkeits- und MED-Prüfungen weiterhin statt. - Foto: © LPA
Die bereits vorgesehen Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen, Einsprachigkeitsprüfungen und MED-Prüfungen werden wie geplant abgehalten, teilt die Dienststelle für die Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen mit.

Allerdings müssen alle Vorgaben, die in den aktuellen Dekreten des Landeshauptmanns zur Einschränkung der Verbreitung des Coronavirus enthalten sind, eingehalten werden.

Nach Veröffentlichung des Ministerialdekretes vom 4. März 2020 über die Maßnahmen zur Bekämpfung und Einschränkung der Verbreitung des COVID-19-Virus auf dem gesamten Staatsgebiet werden geeignete organisatorische Maßnahmen ergriffen, die es ermöglichen, während des Ablaufs öffentlicher Prüfungen einen zu engen Kontakt unter den Kandidaten zu vermeiden. Dazu soll ein Abstand von mindestens einem Meter unter den Teilnehmern eingehalten werden.

Informationen und Aktualisierungen zum Thema gibt es auf der eigens eingerichteten Webseite des Landes zum Coronavirus.

Aktuelle Informationen zur Durchführung der Prüfungen sind auch auf der Webseite der Dienststelle für die Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen zu finden.

lpa

Schlagwörter: