Dienstag, 04. Juni 2019

Zwei weitere Todesopfer nach Schiffsunglück in Budapest

Fünf Tage nach dem Zusammenstoß eines Ausflugsschiffes mit einem Flusskreuzfahrtschiff auf der Donau in Budapest sind zwei weitere Leichen geborgen worden. Das bestätigte die ungarische Polizei am Montag. Damit steigt die Zahl der Todesopfer nach dem Unglück auf neun. Nur sieben der 35 Menschen an Bord konnten gerettet werden, 19 werden noch vermisst.

Koreanische und ungarische Taucher sind in Budapest im Einsatz. - Foto: APA (AFP)
Koreanische und ungarische Taucher sind in Budapest im Einsatz. - Foto: APA (AFP)

stol