Samstag, 01. Januar 2022

Zwischen Graun und Kurtatsch hat es gekracht: 3 Verletzte

Großalarm wurde am Neujahrstag gegen 10 Uhr im Unterland ausgelöst: Auf der Landesstraße zwischen Graun und Kurtatsch waren 2 Pkw im Bereich des Weilers „Kear“ aus nicht bekannter Ursache zusammengeprallt. Dabei wurden 3 Personen verletzt.

Der Aufsehen erregende Unfall endete für alle Beteiligten Gott sei Dank glimpflich.
Badge Local
Der Aufsehen erregende Unfall endete für alle Beteiligten Gott sei Dank glimpflich. - Foto: © FFW Kurtatsch
Der in Richtung Graun fahrende Audi wurde infolge des Zusammenpralls in die unterhalb der Fahrbahn liegende Hauseinfahrt geschleudert.

Der zweite Unfallwagen, ein Hyundai, kam auf der Landesstraße zum Stillstand.

Zum Glück wurde niemand in den beiden Fahrzeugen eingeklemmt.

Aufgrund der Schwere der Kopfverletzungen wurde der 34-jährige Grauer W. F. von einem Notarzt des Sanitätsbetriebs behandelt, der vom Weißen Kreuz Bozen in das Unterland gebracht worden war. Er war mittelschwer verletzt.

Die beiden Frauen aus Brescia und Ancona, Jahrgang 1970 bzw. 1955, wurden leicht verletzt.

Die 3 Verletzten wurden vom Weißen Kreuz Unterland in das Bozner Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz war auch die Freiwillige Feuerwehr von Kurtatsch.

Beamte der Carabinieri haben Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

An den beiden Unfallwagen entstand erheblicher Sachschaden.

fm

Alle Meldungen zu: