Dienstag, 13. Dezember 2016

Zwölfjähriger auf Zebrastreifen in Innsbruck angefahren

Ein zwölfjähriger Bub ist am Montagabend im Innsbrucker Stadtteil Pradl auf einem Zebrastreifen von einem Auto angefahren und verletzt worden.

Wie die Polizei berichtete, wollte der Bub trotz Rotlicht die Reichenauerstraße überqueren.
Wie die Polizei berichtete, wollte der Bub trotz Rotlicht die Reichenauerstraße überqueren. - Foto: © D

Wie die Polizei berichtete, wollte der Bub trotz Rotlicht die Reichenauerstraße überqueren.

Der Pkw eines 27-jährigen Kroaten erfasste den Schüler und schleuderte ihn auf die Fahrbahn. Der Zwölfjährige wurde nach der Erstversorgung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

apa

stol