Dienstag, 04. Dezember 2018

12 Monate Advent

„Es ist das ganze Jahr für den, der Jesus kennt, ein stetes, stilles Warten auf seligen Advent.“ Was die Berliner Autorin Hedwig von Redern Anfang des 20. Jahrhunderts in einem Gedicht schrieb, nahmen die Schauspieler Gerti Drassl und Michael Dangl als Ausgangspunkt für ein Programm, das alle Monate des Jahres in Hinblick auf das große Fest durchschreitet.

Ein Gedicht nahmen die Schauspieler Gerti Drassl und Michael Dangl als Ausgangspunkt für das Programm. - Foto: SKI
Badge Local
Ein Gedicht nahmen die Schauspieler Gerti Drassl und Michael Dangl als Ausgangspunkt für das Programm. - Foto: SKI

Dabei geht es nicht nur besinnlich, sondern auch sinnlich und heiter zu – mit Texten von Rainer Maria Rilke bis Erich Kästner und Musik von Johann Sebastian Bach bis Friedrich Gulda. Weihnachtskritik und Satire finden darin genauso Platz wie Spiritualität und Ernst.

Die Schauspieler Gerti Drassl und Michael Dangl verbindet neben der Arbeit für das Theater in der Josefstadt oder die Dreharbeiten für die TV-Serie „Vorstadtweiber“ auch die Leidenschaft für Literatur und Musik. Mit der Solo-Flötistin Maria Fedotova und dem Cellisten Friedrich Kleinhapl – beide international erfolgreich – stehen 2 Musiker an ihrer Seite, die großes Gespür für die Wahlverwandtschaft von Wort und Klang beweisen.

Die Abende finden am 18. Dezember im Ragenhaus in Bruneck und am 19. Dezember im Kulturhaus „Karl Schönherr“ in Schlanders statt. Beginn jeweils um 20 Uhr Karten im Südtiroler Kulturinstitut und bei Athesia Ticket. Unterstützt wird das Gastspiel von der Südtiroler Volksbank, subventioniert von der Südtiroler Landesregierung, Abteilung Deutsche Kultur.

stol

stol