Freitag, 28. Dezember 2018

199 Maturanten mit Bestnote ausgezeichnet

Die Maturanten der allgemeinbildenden Schulen mit Höchstnote und die besten Absolventinnen und Absolventen der Berufs- und Fachschulen des Landes aller drei Sprachgruppen wurden am Freitag erstmals gemeinsam geehrt.

150 SchulabgängerInnen nahmen an den Feierlichkeiten teil. - Foto: LPA
Badge Local
150 SchulabgängerInnen nahmen an den Feierlichkeiten teil. - Foto: LPA

"Das Land ist stolz auf Euren Einsatz und Eure Leistung und möchte Euch dafür Respekt und Anerkennung zollen", erklärte Landeshauptmann Arno Kompatscher. Der Landeshauptmann betonte: "Wo immer Ihr euer Studium oder eure berufliche Laufbahn fortsetzt oder aufnehmt, euch stehen viele Türen offen." Dabei würdigte der Landeshauptmann sowohl die intellektuellen, als auch die praktischen Leistungen.

"Unsere Gesellschaft braucht beides, um sich weiter zu entwickeln und im weltweiten Wettbewerb zu bestehen", sagte Landeshauptmann Kompatscher. Einsatz und Leistung machten sich stets bezahlt und sollen auch auf andere "ansteckend" wirken. Wichtig seien aber auch persönliches Glück und Zufriedenheit, denn nicht nur Leistung zähle. "Es geht darum, dass man seinen Weg findet",  betonte Kompatscher.

Ehrungsfeier mit Tradition

Insgesamt 199 Schülerinnen und Schüler waren zur heutigen Feier eingeladen, davon 169 Maturanten mit höchster Punktezahl 100/100, darunter 19 mit Auszeichnung, sowie 30 Berufs- und Fachschulabsolventen mit Bestnote 10/10, 13 davon mit Auszeichnung. An der Feier selbst nahmen rund 150 Schulabgänger mit Bestnote teil.

Während die Ehrung der besten Oberschulabsolventen bereits Tradition hat, wurden die Berufs- und Fachschulabsolventen mit Höchstnote im vergangenen Jahr erstmals ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden die Feiern zusammengelegt und in den Weihnachtsferien abgehalten, um möglichst vielen Eingeladenen die Teilnahme zu ermöglichen. 

stol

stol