Donnerstag, 25. Juni 2020

27 Gärtner und 5 Floristinnen beenden ihre Ausbildung

Vom 16.06. bis zum 23.06. konnten 31 Auszubildende aus dem Bereich des Gartenbaus zur Gesellenprüfung an der Fachschule Laimburg antreten. Da die komplette Praxisprüfung ins Freie verlegt wurde und weniger Schüler gleichzeitig geprüft wurden, konnten die Bestimmungen zur Verhinderung der Ausbreitung der Corona-Pandemie eingehalten werden.

Die Prüfung fand im Freien statt.
Badge Local
Die Prüfung fand im Freien statt. - Foto: © Bettina Gratl
Angepasst an die Ausnahmesituation wurden die Auszubildenden vorab aufgefordert, das Thema Gefäßbepflanzung mit Beratungsgespräch zu Hause vorzubereiten und die fertige Pflanzschale mit Dokumentation der Erstellung mit zu bringen. Die Ergebnisse dieser Arbeiten waren für alle Beteiligten eine positive Überraschung. Es sind fachlich hochwertige Bepflanzungen präsentiert worden, deren Entstehung zum Teil in richtigen „Lehrfilmen“ gezeigt wurden. In der Prüfungskommission wurde darüber diskutiert, dass diese Prüfungsstation auch in Zukunft so beibehalten werden könnte.



Praktische Unterrichtseinheiten können nicht durch Fernunterricht ersetzt werden

Bei den Stationen im Garten- und Landschaftsbau und im Zierpflanzenbau wurde aber auch deutlich, dass vielen Schülern, das intensive Training in der schulischen Praxis, das immer 3 Wochen vor der Abschlussprüfung stattfindet, gefehlt hat. Die Aufgabenstellungen wurden zwar von den Lehrpersonen an die spezielle Situation angepasst, aber es waren trotzdem einige Unsicherheiten zu erkennen. Hier wurde deutlich, dass die praktischen Unterrichtseinheiten nicht durch Fernunterricht ersetzt werden können. Nach 4 praktischen Prüfungstagen wurden 27 junge Gärtnerinnen und Gärtner zu dem Abschlussfachgespräch zugelassen, das dann auch alle bestanden haben.



Bei den Floristinnen waren 5 Absolventinnen, die ebenfalls ihre Prüfung im Freien absolvierten. Auch hier wurde ein Prüfungsteil, bei dem eine Tischdekorationen angefertigt werden musste, bereits zu Hause vorbereitet und als Dokumentation von den jungen Floristinnen mitgebracht. Nach einem langen Prüfungstag konnten sich alle 5 Floristinnen über das positive Ergebnis freuen.


jot