Dienstag, 21. Juli 2020

3 Millionen Schulbänke für Schulen in Italien

Die italienische Regierung kämpft gegen die Zeit, um nach der mehrmonatigen Coronavirus-Pause am 14. September die Wiedereröffnung der Schulen zu ermöglichen. Ab Herbst sollen die Schüler auf Einzelbänken in den Klassen sitzen. So startet Italien jetzt eine europäische Ausschreibung für den Erwerb von drei Millionen Schulbänken, die Hälfte davon sollen Einzelbänke sein.

Das Unternehmen, das den Auftrag erhält, muss die Bänke bis zum 31. August liefern, kündigte die Regierung in Rom an.
Das Unternehmen, das den Auftrag erhält, muss die Bänke bis zum 31. August liefern, kündigte die Regierung in Rom an. - Foto: © shutterstock

apa/stol