Samstag, 07. Dezember 2019

32. Europäische Filmpreise werden in Berlin vergeben

Heute, Samstag, Abend sind die Augen der Filmwelt auf Berlin gerichtet: Im Haus der Berliner Festspiele geht die Gala der 32. Europäischen Filmpreise über die Bühne.

Europäischer Filmpreis: Prominente Filmemacher im Rennen.
Europäischer Filmpreis: Prominente Filmemacher im Rennen. - Foto: © APA (dpa) / Franz-Peter Tschauner

Die Riege der Nominierten liest sich dabei wie das Who-ist-who des Kinos: Roman Polanski („J'accuse“) und Pedro Almodovar („Leid und Herrlichkeit“) dürfen sich etwa gleich in mehreren Kategorien Hoffnungen machen.In der Königskategorie des besten Films konkurrieren die Werke der beiden Altmeister mit dem deutschen Drama „Systemsprenger“ von Nora Fingscheidt, „Les Miserables“ von Ladj Ly, „Il Traditore“ von Marco Bellocchio sowie „The Favourite“ von Yorgos Lanthimos. Einige Preisträger stehen hingegen bereits vor der eigentlichen Gala fest. So wird etwa Werner Herzog von der Europäischen Filmakademie für sein Lebenswerk und die französische Schauspiellegende Juliette Binoche für ihr Engagement fürs Kino geehrt. Österreichs Kinolandschaft muss das Geschehen bei den Europäischen Filmpreisen heuer indes von der Seitenlinie aus betrachten.

apa