Donnerstag, 23. April 2020

Absage für das Berliner Lollapalooza-Festival

Das für 5. und 6. September angesetzte Lollapalooza-Festival in Berlin fällt wegen der Coronakrise aus, wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten. Bei dem Deutschland-Ableger des bekannten US-Festivals waren im und um das Olympiastadion Zehntausende Besucher erwartet worden. Auf der Bühne stehen sollten unter anderem Rage Against The Machine, Miley Cyrus, Deichkind, Alligatoah und Alle Farben.

Da war die Welt noch in Ordnung.
Da war die Welt noch in Ordnung. - Foto: © APA (dpa/Archiv) / BRITTA PEDERSEN
Die Veranstalter teilten weiter mit: „Wir arbeiten jetzt schon daran, mit Euch in 2021 das beste Lollapalooza aller Zeiten zu feiern!“. Das Lollapalooza findet in Deutschland seit 2015 statt.

Zur Vorjahresausgabe wurden nach eigenen Angaben 85.000 Zwei-Tages-Tickets verkauft. Berlin verbietet Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern bis zum 24. Oktober dieses Jahres.

apa