Montag, 08. Juni 2020

Alle Schweizer Schulen starten wieder mit Präsenzunterricht

4 Wochen nach den Schulen der Primar- und der Sekundarstufe I haben in der Schweiz am Montag auch Berufsschulen und Gymnasien den Präsenzunterricht wieder aufgenommen.

Gemeinsames Lernen ist in der Schweiz wieder möglich.
Gemeinsames Lernen ist in der Schweiz wieder möglich. - Foto: © shutterstock
Der eigentlich geforderte Abstand von 2 Metern muss nicht zwingend, aber „wenn immer möglich“ eingehalten werden, heißt es im Schulkonzept mit Hygiene- und Lüftungsvorschriften. Kinder und Jugendliche sollen möglichst viel Zeit draußen verbringen. „Das gemeinsame Singen sollte unter Einhaltung der Abstandsregel und bei konstanter Lüftung oder im Freien möglich sein“, heißt es in dem Konzept weiter.

Wie in Deutschland die Bundesländer können in der Schweiz die Kantone eigene Regeln festlegen. Einige Berufsschulen wollen zunächst eine Mischung aus Präsenz- und Fernunterricht anbieten. Einige Gymnasien wollen erst einmal mit halben Klassen starten. Hochschulen entscheiden selbst, ob und wann sie mit dem Präsenzunterricht wieder starten.

Die Stimmung an seinem Berufsbildungszentrum sei gut gewesen, sagte Georg Berger, Präsident der Schweizerischen Direktorenkonferenz der Berufsfachschulen der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Viele Schüler wirkten selbstständiger, sie hätten seit der Schließung der Schulgebäude gelernt, mehr Verantwortung für sich zu übernehmen.

dpa

Schlagwörter: