Dienstag, 16. Januar 2018

„Alternative Fakten“ ist „Unwort des Jahres“

Das „Unwort des Jahres“ 2017 heißt „alternative Fakten“. Das gab die Sprecherin der unabhängigen Jury, die Linguistik-Professorin Nina Janich, am Dienstag in Darmstadt bekannt. „Die Bezeichnung ist der verschleiernde und irreführende Ausdruck für den Versuch, Falschbehauptungen als legitimes Mittel der öffentlichen Auseinandersetzung salonfähig zu machen“, hieß es in der Begründung.

Das Unwort des Jahres ist „Alternative Fakten“.
Das Unwort des Jahres ist „Alternative Fakten“. - Foto: © shutterstock

stol