Sonntag, 17. November 2019

Andre Heller plant Wunderkammer unter Stephansdom

Andre Heller plant offenbar eine neue Touristenattraktion mitten in Wien: Gegenüber Ö3-„Frühstück bei mir“ bestätigte er am Sonntag einen Bericht der „Kronen Zeitung“ über eine geplante „Edelstein-Show“.

Ruhelos und motiviert wie eh und je: Andre Heller.
Ruhelos und motiviert wie eh und je: Andre Heller. - Foto: © APA (dpa) / Uwe Anspach

„Was wir dort planen, ist eine Wunderkammer, in der wenige Leute viel an Frieden finden können und an Staunen“, so Heller laut Aussendung des Radiosenders. „Denn es gibt Menschen, die haben eine der schönsten Edelsteinsammlungen Europas - nämlich die Familie Kranzelbinder - und ich habe sie wahrscheinlich gewonnen, dass sie ihre Ausstellung zur Verfügung stellen.“

Der künstlerische Tausendsassa, der vor dem Wochenende nach 3 Jahrzehnten Pause das Album „Spätes Leuchten“ veröffentlicht hat, würde das Projekt demnach in einem der leer stehenden U-Bahn-Weichenkeller unter dem Stephansplatz gestalten. Derzeit gebe es Verhandlungen zwischen dem Domkapitel, den Wiener Linien, der Stadt Wien und privaten Investoren.

apa

Schlagwörter: