Mittwoch, 26. September 2018

Beeindruckende Lichtinstallation auf dem Kölner Dom

Der Kölner Dom wird diese Woche zum ersten Mal in seiner Geschichte mit Bewegtbildern angestrahlt. Offizielle Premiere ist am Mittwochabend, doch bei der Generalprobe konnte man die Lichtinstallation schon vorab bestaunen.

Die aufwändige Projektion von bewegten Bildern auf die Fassade des Kölner Doms soll an das Ende des 1. Weltkriegs erinnern.
Die aufwändige Projektion von bewegten Bildern auf die Fassade des Kölner Doms soll an das Ende des 1. Weltkriegs erinnern. - Foto: © APA/DPA

Auf die Südfassade und den Südturm des Doms werden unter anderem die Wörter „Peace“ und die Jahreszahl „1918“ projiziert. Damit wird an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert.

Der Dom soll zu einem „Leuchtturm des Friedens“ werden. Unmittelbar neben der Kathedrale waren Ende 1918 Hunderttausende deutsche Soldaten aus Belgien und Frankreich über die Hohenzollernbrücke zurück nach Osten gezogen. Die Illumination ist bis Sonntag zu sehen.

dpa

stol