Freitag, 20. November 2020

„Beste Zwischenzeit“ – Ein Kulturprojekt der besonderen Art

Dudeln gehört zum Weltkulturerbe, Jodeln beeinflusst(e) große Musiker, gejodelt wird auf der ganzen Welt, Zauren wirkt befreiend und macht glücklich. Ab kommendem Mittwoch kann sich jeder online mit Markus Prieth von „Opas Diandl“ kurzschließen, um bei seinem Online-Kultur-Projekt „Beste Zwischenzeit“ mitzumachen.

Dudeln gehört zum Weltkulturerbe, Jodeln beeinflusst(e) große Musiker, gejodelt wird auf der ganzen Welt, Zauren wirkt befreiend und macht glücklich. Ab kommendem Mittwoch kann sich jeder online mit Markus Prieth von „Opas Diandl“ kurzschließen, um bei seinem Projekt „Beste Zwischenzeit“ mitzumachen. Ab Mittwoch 25. November bis Dienstag 22. Dezember finden dann fast täglich um 18 bzw. 18.30 Uhr auf Markus Webseite 15-30-minütige Live-Streams statt. Schon jetzt findet man dort eine detaillierte Beschreibung des Projekts. Im Video sehen und hören Sie Veronika Egger, Buson (Daniel Faranna) und Markus Prieth von „Opas Diandl“ mit Baslan Nr.5. - Foto: © stol
Das Programm spricht singlustige Menschen an. In 33 15-30minütigen Live-Streams bieten 11 Sängerinnen und Singleiterinnen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol ihre Künste an. Zu sehen ist das Ganze ab Mittwoch 25. November bis 22. Dezember fast täglich um 18 bzw. 18.30 Uhr auf Markus Webseite.

Mit dabei sind unter anderen Agnes Palmisano (Wien), Hartwig Hermann, Exilsteirer in Wien, Marion Knoth, CVT-Coach, Markus Prieth und Irma-Maria Troy jodeln, Martina Mühlbauer, Musikwissenschaftlerin, Monika Baumgartner aus Oberbayern, Matthias Härtel mit Musikern, Ursula Scribano (Berlin), Heidi Clementi und Brigitte Knapp sind das Duo HuJA.
Es gibt Kurse zu Jodeltechnik, kleine Workshops zu neuen und alten Jodlern, zum wienerischen Dudeln, zum Entdecken und Auskosten der eigenen Stimmkraft und auch Konzertantes zum Genießen außerdem werden „Werkstattgesänge“, ein „Jodel-Drive-in“, „jodel DI“ u.v.m. geboten. (Im Video sehen und hören Sie übrigens Veronika Egger, Buson (Daniel Faranna) und Markus Prieth von „Opas Diandl“ mit Baslan Nr.5.)


d